Methodenspezifischer Eigenprozess

Der Methodenspezifischer Eigenprozess dient der reflektierten Selbsterfahrung und beinhaltet die Integration und den Transfer des durch die Reflexzonentherapie ausgelösten Prozesses. Er besteht aus 24 Stunden komplementärtherapeutischen Behandlungen.